Wie Du die Krise für Dich nutzen kannst

In dieser Zeit der Krise haben wir die Möglichkeit mehr als jemals zuvor für uns da zu sein. Wir haben die Möglichkeit uns endlich einmal wieder unserer Inneren Welt zu widmen während im Außen der Sturm tobt. Wir haben jetzt die Chance unsere Spiritualität wirklich zu leben und uns miteinander zu verbinden, deshalb ist es wichtiger denn je, dass du dich jetzt innerlich positiv ausrichtest. Ich habe dir deshalb meine 3 Tipps zusammengeschrieben – Wie Du die Krise für Dich nutzen kannst.

1. Tipp – Sei die Ruhe im Sturm

Im Angesicht der aktuellen globalen Aus­nahme­situation ist es wichtiger denn je, dass wir uns gut um unser körperliches und emotionales Wohl küm­mern. Belastende Zustände von Stress und Angst wirken sich negativ auf unser Immunsystem aus und machen uns anfälliger für Krank­heiten. Gerade jetzt sollten wir also die Ruhe bewah­ren, uns gegen­sei­tig unterstützen und uns liebevoll um uns selbst und unsere Lieben kümmern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Zeiten der Ruhe für dich gestalten kannst. Ich habe dir hierfür drei Möglichkeiten zusammengefasst.

1. Möglichkeit: Schreibe Dir Deine Gedanken von der Seele

Beginne damit ein Tagebuch zu führen, in das du täglich hineinschreibst was dich am meisten belastet und beschäftigt. Schreibe all deine Sorgen und Ängste, alle deine Grübeleien und alle deine Gedanken auf Papier und nimm das befreiende Gefühl war, das sich einstellt, wenn du dir einmal alles von der Seele geschrieben hast. Am besten wendest du das Schreiben gleich am Morgen nach dem Aufwachen an. Lege dir einen Notizblock und Stift bereit und schreibe alles auf, was dir in den Sinn kommt. Ohne nachzudenken, ohne zu zensieren. Schreib einfach drauf los. Lass deine Hand mit dem Stift über die Seiten gleiten, ohne über Richtig oder Falsch nachzudenken. Bring all deine Ängste, Selbstzweifel aber auch deine Träume und Wünsche aufs Blatt. Du kannst dir alles von der Seele schreiben, was dich belastet, so befreist du dich von Blockierungen und gibst deiner Seele Raum zu atmen.

2. Möglichkeit: Gefühle transformieren mit Meditation und EFT

Auf Grund der aktuellen Krise sind wir gerade sehr vielen Ängsten ausgesetzt. Angst davor wie es weitergeht, finanzielle Ängste, Überlebensängste, Ängste vor weiteren unvorhersehbaren Ereignissen… Es ist total normal und vor allen Dingen okay, dass du gerade Angst hast und dir Sorgen machst. Nimm die Angst und die Sorgen liebevoll an und arbeite mit ihnen, aber lass dich nicht von deinen Ängsten und Sorgen kontrollieren! Es ist heute wichtiger denn je diese Gefühle, die gerade in dieser Zeit angetriggert werden, liebevoll zu begegnen, anzunehmen und zu transformieren, so dass die Energien wieder frei in deinem Körper fließen können. Ich habe dafür zwei Meditationen aufgenommen, die du in meiner Facebook Gruppe „Lotuseffect-Yoga Community <3“ findest.

3. Möglichkeit: Integriere Düfte in Dein Leben

Natürliche Düfte können dir dabei helfen deinen Gefühls- und Hormonhaushalt zu regulieren. Auf diese Weise kann das Riechen eines Duftes in wenigen Momenten das Nervensystem beruhigen, Ängste lindern und das innere Gleichgewicht unterstützen. Diese intensive Sinneserfahrung lenkt außerdem die Aufmerksamkeit auf deine Atmung, die sich automatisch vertieft und dir so Ruhe zukommen lässt. Hier einige Beispiele:

Ätherische Öle, die von Ängsten und Sorgen befreien:
* Lavendel
* Wild Orange
* Ylang-Ylang

Ätherische Öle, die Kraft und stärkende Erdung schenken:
* Frankincense
* Balance
* Cedarwood

Ätherische Öle, die positives Denken fördern und Zuversicht schenken:
* Grapefruit
* Geranium
* Elevation

Anwendung:
Als schnelle Hilfe einfach 1-3 Tropfen auf einen Duftträger (z.B. Filz, Stoff, Taschentuch) geben und regelmäßig daran schnuppern. Zur Beduftung deiner Räume eignen sich Diffuser oder Duftlampen.

Ich nutze die sehr hochwertigen Öle von Doterra und kann dir bei einer Bestellung gerne behilflich sein oder du wendest dich direkt an meine Freundinnen und Öleberaterinnen Melanie und Tanja von Duftreich. Hier geht´s direkt zur Website >>Duftreich

2. Tipp – Erschaffe Dir einen routinemäßigen Alltag

Gerade wenn du dich jetzt im Home Office befindest, ist es trotzdem wichtig deinem Tag eine gewisse Struktur zu geben, um erstens keinen Lagerkollaps zu bekommen und zweitens, um dich nicht in Trägheit zu verlieren. Stelle dir Morgens deinen Wecker und nutze die friedvollen Morgenstunde für eine Morgenroutine. Schreibe in dein Tagebuch, Meditiere, mache Atemübungen und beginne mit einer sanften Yogaeinheit am Morgen. Das Internet ist voll mit tollen Yogastunden, die du ganz easy von zu Hause aus mitmachen kannst. Dann erledige deine Arbeit, vielleicht auch Dinge, die schon lange liegen geblieben sind. Gönne dir dazwischen immer wieder Pausen, um einmal an die frische Luft zu gehen und Vitamin D zu tanken. Verwöhne dich dazwischen mit gesunden Essen, trinke viel Wasser und lasse auch einmal die Seele baumeln und nimm dir zum Beispiel einfach mal ein schönes Buch zur Hand. Es tut unglaublich gut sich gerade jetzt einfach einmal in einer Liebesromanze hinein zu träumen und die äußeren Umstände für einen Moment zu vergessen.

3. Gestalte die Veränderung aktiv mit

Werde dir bewusst, dass Veränderungen Positive wie Negative schon immer stattfinden, ob du willst oder nicht. Es passieren immer wieder Dinge in deinem Leben, die du nicht geplant hast, die dich überraschen oder vielleicht auch verletzten und verärgern. Die entscheidende Frage ist hier nun – Wie du mit diesen Veränderungen umgehst? Du hast jetzt die Wahl dich in die Energie der Angst hinzubegeben und eine negative Schlagzeile nach der anderen zu lesen oder du kannst die Veränderung als Schöpferin deines Lebens bewusst und aktiv mitgestalten. Du hast die Wahl. Falls du dich für den zweiten Punkt entscheidest, dann stelle dir folgende Fragen:

  • Wer möchte Ich sein in Zeiten einer Krise?
  • Wofür bin Ich in Zeiten einer Krise dankbar?
  • Was kann Ich durch diese Krise positiv in meinem Leben verändern?

*** Sei Dabei bei in der zweiten Woche der „Online Live Meditation“ ***

Zur Unterstützung in dieser Krisenzeit wird es auch in der kommenden Woche von mir täglich eine kostenlose Meditation von 15 – 20 Minuten geben, um uns zu verbinden und uns gemeinsam durch diese Zeit zu tragen und dabei zu wachsen. Ich lade dich hiermit ein, ab Montag, den 30. März, jeden Abend um 20 Uhr, dich in meine „Online Live Meditation Session“ auf meinem Instagram Kanal dazu zu schalten. Den Link dazu findest du hier
>> INSTAGRAM SVENJA_LOTUSEFFECTYOGA

Shine bright in Zeiten von Corona.

Much Love,

Deine Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.